MIFLORA expandiert und schließt Serie B Finanzierungsrunde in Millionenhöhe

München, 12. November 2014.

Das im August 2012 gegründete Münchner Startup MIFLORA setzt seinen Wachstumskurs konsequent fort. Das auf den Versand von Blumen und Geschenken spezialisierte Unternehmen zeigt sich seit September dieses Jahres nicht nur in einem neuen Look & Feel: Tobias Mazet, Gründer und Geschäftsführer der MIFLORA GmbH, konnte mit seinem Geschäftsmodell jetzt weitere Investoren überzeugen und schließt eine erfolgreiche Serie B Finanzierungsrunde mit einem Millionenbetrag im mittleren einstelligen Bereich. Für Mazet ein positives Ergebnis. Das jüngste Investoreninteresse lag über den eigenen Erwartungen.

MIFLORA hat sich innerhalb von zwei Jahren zu einem Anbieter entwickelt, der den Blumenmarkt in Deutschland und in Österreich proaktiv mitgestaltet. Überraschend anders, so möchte sich MIFLORA seinen Kunden fortan zeigen. Mit Blumen, die länger schöner und frischer bleiben. Mit einem Service, der keine Wünsche offen lässt. Mit Preisen, die aufs Positivste überraschen. Die neue Markenpositionierung, die in der Öffentlichkeit ab sofort über das MIFLORA Versprechen ‚Reich beschenkt. by MIFLORA‘ lanciert wird, überzeugt EXTOREL, die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft und die Beteiligungsgesellschaft des Company Builders Venture Stars.

„MIFLORA hat bewiesen, dass der deutsche Blumenmarkt Potential bietet für Innovationen. Mit dem zusätzlichen Kapital wird MIFLORA den Break-Even erreichen. Ich betrachte es in gewisser Weise als Luxus, dass wir uns ab sofort ganz auf die Weiterentwicklung unseres Geschäfts fokussieren und konzentriert an der Umsetzung unserer Wachstumsstrategie arbeiten können.“ Tobias Mazet, MIFLORA GmbH.

„Es freut uns, MIFLORA als Investor dieser Finanzierungsrunde zu unterstützen. Der Blick auf die Geschäftszahlen und die Entwicklung innerhalb der letzten beiden Jahre haben uns überzeugt. Wir sind jetzt ein Teil dieses jungen, dynamischen Teams und freuen uns darauf, den Erfolg von MIFLORA als Kapitalgeber zu begleiten.“ Falk F. Strascheg, EXTOREL GmbH.

„Die Entwicklungen der Zahlen von MIFLORA seit der Gründung stimmen uns positiv. Wir setzen auf den Spirit von MIFLORA und freuen uns, dem jungen Unternehmen als Investor dieser Finanzierungsrunde den Rücken zu stärken. Das Geschäftsmodell überzeugt uns, ebenso wie das Team um Tobias Mazet“, so Marcus Gulder, Leiter Venture Capital bei der BayBG.

„Mit MIFLORA haben wir jetzt ein weiteres erfolgsversprechendes Startup aus dem Venture Stars Portfolio auf die letzte Finanzierungsmeile geschickt. Es freut mich sehr, dass wir MIFLORA in der hochattraktiven Growth Phase als Finanzierungspartner begleiten und die Entwicklung der Firma bis zur Profitabilität aktiv unterstützen können.“ Florian Calmbach, Venture Stars Portfoliobeteiligungsgesellschaft I GmbH & Co.KG.

MIFLORA GmbH: MIFLORA wurde im August 2012 von Tobias Mazet mit Beteiligung des Münchner Company Builders Venture Stars gegründet. Im Fokus des Münchner Unternehmens steht ein hochwertiges Produkterlebnis: mit Blumen, die länger schöner und frischer bleiben. Mit Geschenken und Accessoires, die den Blumengruß bereichern und unterschiedlichste Schenkanlässe bedienen. Mit einem Service, der keine Wünsche offen lässt. Mit Preisen, die aufs Positivste überraschen. Designed werden alle Sträuße und Arrangements von der Floristik-Europameisterin Nadine Weckardt. Die MIFLORA GmbH, die aktuell 26 Mitarbeiter beschäftigt, bezieht ihre Blumen direkt vom Gärtner und verzichtet bewusst auf Zwischenhändler. Damit erreicht MIFLORA eine längere Haltbarkeit der Blumen von bis zu 4 Tagen und gibt eine 7-Tage-Frischegarantie. Gebunden und verpackt werden sie zentral in München. Der Versand erfolgt über die Logistik-Partner DHL und UPS innerhalb von Deutschland und Österreich. www.miflora.de I www.miflora.at

EXTOREL GmbH: Die EXTOREL GmbH mit Sitz in München verwaltet seit 1997 die Vermögenswerte der Familie Strascheg. Bei der ganzheitlichen Betreuung des Vermögens wird eine breite Diversifizierung des Portfolios nach Anlageklassen, Regionen, Anlagestilen und Managern in Abhängigkeit vom Umfeld der Finanzmärkte verfolgt. Das Investment- und Risikomanagement, Reporting und Relationship Management gehört ebenso zu den Aufgaben wie die Stiftungsbetreuung. EXTORELs Anlageschwerpunkt liegt im Bereich Private Equity und Venture Capital. Als unternehmerisch geprägter, aktiver Investor investiert EXTOREL in junge, innovative Technologieunternehmen mit hohem Wachstumspotential. Daneben beteiligt sich EXTOREL an führenden, international ausgerichteten und in ihrer Strategie diversifizierten Venture Capital und Private Equity Fonds.

BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH: Die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH, München, ist einer der größten Beteiligungskapitalgeber für den Mittelstand. Aktuell ist die BayBG bei rund 500 Unternehmen mit 320 Mio. Euro engagiert. Mit ihren Beteiligungen und Venture Capital-Investments ermöglicht die BayBG mittelständischen Unternehmen und jungen Technologieunternehmen die Umsetzung von Innovations- und Wachstumsvorhaben, die Regelung eines Gesellschafterwechsels oder der Unternehmensnachfolge, die Optimierung der Kapitalstruktur sowie die Umsetzung von Turnaround-Projekten.

Venture Stars Portfoliobeteiligungsgesellschaft I GmbH & Co.KG: Venture Stars, der Company Builder für Internet Startups mit Sitz in München, richtet sich mit seiner in 2014 neu gegründeten Venture Stars Portfoliobeteiligungsgesellschaft an Kapitalgeber, die an der Seite der Venture Stars Gründer Stefan Pfannmöller, Martin Junker und Florian Calmbach mit ihrem Investment am Wachstumspotential des Venture Stars Unternehmensportfolios partizipieren möchten. Der Investment-Fokus der Venture Stars Beteiligungsgesellschaft liegt auf der so genannten „Last Mile“ Finanzierung der Venture Stars Gründungen, also der Bereitstellung der Mittel bis zur Erreichung der Profitabilität.